May 042014
 

Since Google Reader shutdown its service in the middle of last year, Tiny Tiny RSS is one of the better alternatives that one could use for aggregating and reading RSS feeds. Next to the official Android app which unfortunately isn’t free of charge, there is an alternative called TTRSS-Reader which even supports offline synchronization. This combination makes me very happy. But one thing that bothered me since a while, was that subscribing to new feeds was very easy during the days of Google Reader. Today I finally figured out how to setup Firefox to automatically subscribe to a Tiny Tiny RSS instance.

First go to the about:config page in your Firefox and search for the keys starting with browser.contentHandlers. Here we can configure a title and a URI which is later given as choice when subscribing to a feed. E.g:

  • browser.contentHandlers.types.1.title: My Tiny Tiny RSS
  • browser.contentHandlers.types.1.type: application/vnd.mozilla.maybe.feed
  • browser.contentHandlers.types.1.uri: URL of your TT-RSS instance

The subscriber URL for TT-RSS looks like the following. Of course you have to substitute the domain name with your domain:

https://example.com/ttrss/public.php?op=subscribe&feed_url=%s

At the end, the Firefox configuration should look similar to this screenshot:

Firefox-RSS-about:config

After the configuration is done, you have to restart Firefox. If you then browse to a Web site with a RSS feed and you click on it, the Firefox feed subscribtion page will appear. There you eventually can select the newly created entry for Tiny Tiny RSS:

Subscribe feed

After selecting the entry, you’ll be redirected to your Tiny Tiny RSS instance, where you can configure the feed settings such as category and more.

With this last piece of configuration, there is definitely nothing left anymore that makes me miss the time with Google Reader. ­čÖé

Sep 102006
 

An den verschiedensten Enden gab es in letzter Zeit Neuigkeiten ├╝ber den Open Source Internet Browser Firefox. Um die schlechte Nachricht schon einmal vorwegzunehmen, der Releasetermin von Firefox 2.0, welcher im August 2006 angesetzt war, konnte nicht eingehalten werden. Daf├╝r hat sich die Oregon State University Linux User Group etwas einfallen lassen und einen Kornkreis in Form des Firefox Logos getrampelt.

Auch die Leute bei Mozilla selber sorgen daf├╝r, dass das Warten auf die n├Ąchste Firefox Version nicht langweilig wird und verspricht jedem Firefox Benutzer, der noch bis am 15. September einen Neubenutzer gewinnen kann, dass deren Namen in der 2.0 Version des Programms verewigt wird. Damit sich nicht nur die Verbreitung des Browsers sondern auch dessen Kundenn├Ąhe vergr├Âssert, wurde im August eine Umfrage ├╝ber die gew├╝nschten Features anderer Browser durchgef├╝hrt. Die Auswertung ergab als w├╝nschenswertesten Punkt eine integrierte PDF Engine wie im Apple Safari.

Dass sich das Projekt auf dem richtigen Weg befindet, zeigte im Juli der 200 Millionste Download von Firefox. Computerbase zeigt schliesslich, dass er nicht nur heruntergeladen, sondern vor allem von interessierten Computerbenutzern rege genutzt wird. Mit knapp 57% kann sich der Open Source Browser recht deutlich gegen den Microsoft Internet Explorer (35%) und Opera (6%) durchsetzen.

Und als richtiges Schmankerl zum Schluss gibt jetzt auch noch die Firefox 2.0 Beta 2. Erstmals sind jetzt auch ├änderungen in der grafischen Oberfl├Ąche sichtbar. F├╝r die neue Version wurde ein neues Theme erstellt. Neue glossy-like Icons, sowie Tabs, die schattiert werden, wenn sie im Hintergrund sind, soll die ├ťbersicht verbessern. Hie und da sind aber nach meinem Geschmack noch einige Verbesserungen anzubringen. Wie schon fr├╝her erw├Ąhnt, besitzt jedes Tab einen eigenen Close-Button. Beim Starten wird zudem gefragt, ob man die Tabs der letzten Sitzung wieder herstellen soll. Die RSS Integration sowie das Extensions (neuerdings “Add-ons”) Menu wurden ├╝berarbeitet. Etwas sehr sinnvolles Neues ist die Rechtschreibepr├╝fung f├╝r Eingabefelder in Webseiten. Bisher hatte ich noch keine Probleme mit der Beta 2 und so kann ich allen, die schon jetzt die neuen Features ausprobieren wollen, empfehlen, diese Version zu installieren. Sonst bleibt nur das Warten auf den n├Ąchsten offiziellen Releasetermin, welcher nun auf den 24. Oktober lautet.

Mar 232006
 

Die von mir am meisten verwendete Applikation ist in einer neuen Alphaversion erschienen. Die implementierten ├änderungen betreffen bisher vor allem das Back-end betreffend der History und den Bookmarks des Browsers. Die auff├Ąlligste ├änderung f├╝r den Benutzer sind die separaten “Close”-Buttons an den einzelnen Tabs. Laut der Firefox 2.0 Roadmap will man die finale Version etwa mitte Sommer herausbringen. Bis dahin ist also noch viel Zeit. Wer sich schon jetzt ├╝ber die zu erwartenden Neuerungen informieren will, kann das in der Firefox 2 Features-Liste machen. Leider wurde aber der verbesserte Downloadmanager bereits wieder von der Liste gestrichen. Wer sich nun bereits an das Preview wagen will (ich habe es nat├╝rlich schon l├Ąngst getan), kann sich die passende Version vom Mozilla FTP herunterladen. Da dies die erste Version des 2.0 Zweigs ist, ist zu beachten, dass leider s├Ąmtliche Extensions noch nicht funktionieren.

Quelle: mozillazine.org: Bon Echo Alpha 1 Available